OLYMPUS DIGITAL CAMERAEin Dorf macht Schule. Macht mit!

In Weichersbach im Sinntal haben sich Bauern, Mühlenbesitzer, Forstwirtschaftler, Handwerker, Dienstleister und Privatpersonen zusammen getan, um Dorfleben zu präsentieren. So entsteht ein Erfahrungs- und Erlebnisort für alle mit Interesse an Landwirtschaft, altem und neuem Handwerk, Heimatkultur, Natur und Umwelt sowie dörflichem Zusammenleben. Hier ist die Welt noch in Ordnung und die Aussage von Dr. Reinhold Deuker (1955-2009; Gründer des Schulbauerndorf) immer noch gültig: „In Weichersbach geht was.“

Pädagogisches Konzept „Schulbauerndorf“: Erfahren – Erleben – Erholen

vollbilder_des_hauses-17258-1-Schulbauernhof+Frings+++Kindergruppenunterkunft+in+Weichersbach.jpgDas Bildungsprojekt Schulbauerndorf ist mittlerweile vielen Lehrkräften bekannt auch von vielen staatlichen Stellen und Organisationen anerkannt bzw. gewürdigt worden. Die Gemeine Sinntal, der Main-Kinzig-Kreis und das Land Hessen gehören zu unseren Unterstützern.

Wir bieten Schulklassen, Jugendgruppen und auch interessierten Erwachsenen halb- und ganztägige – auf Wunsch auch wöchentliche – Aufenthalte in Weichersbach an. Mit unserem integriert-kooperativen Konzept wird der oft kritisierte „Streichelzoo- und Museumscharakter“ von Schulbauerndörfern mit eng begrenzter Erlebniswelt, in Weichersbach bewusst vermieden.

Schüler wie Erwachsene können den Bauern im Stall, auf den Feldern, beim Brotbacken, beim Fleischverarbeiten oder beim Käsemachen zuschauen – und auch selbst Hand anlegen. Fragen stellen und mithelfen ist ausdrücklich erwünscht. Anschaulich werden Zusammenhänge erklärt und einprägsame Erlebnisse im Umgang mit der Natur vermittelt.

Erlebnisdorf Weichersbach

Für Schüler, Lehrer, Eltern, Gruppen- und Einzelreisende lautet das Motto: „Erfahren – Erleben – Erholen“. Lernen Sie hautnah einen Bauernhof kennen, erleben Sie Feldarbeit, schauen Sie bei der Fleischverarbeitung zu oder stellen Sie selbst Ihre Lebensmittel her. Lassen Sie sich maßgeschneiderte Holzschuhe anfertigen. Lernen Sie beim Imker die Geheimnisse der Honigproduktion oder unternehmen Sie mit unserem Revierförster eine Wanderung in den Schulwald, durch die Schmale Sinn und zu den Biberdämmen.

„Natur pur“ und Heimatgeschichte entdecken

Im Tal der Schmalen Sinn gibt es viel zu entdecken. Unberührte Tier- und Pflanzenvielfalt erwartet den Naturfreund – von der Schachblume bis zum Feuersalamander. Und im Dunkeln huschen Ihnen beim Lagerfeuer die Fledermäuse über den Kopf. Wandern Sie mit ortskundigen Führern zur benachbarten Burg Schwarzenfels, in den Schulwald mit seinem „verschwundenen“ Dorf Rommertsbrunn und zu den ehemaligen Munitionsbunkern aus der Zeit des Kalten Krieges.

Für seine Verdienste im Bereich des Umweltschutzes hat der Förderverein Schulbauerndorf Weichersbach übrigens den Umweltpreis des Main-Kinzig-Kreises erhalten.