Anerkennungsbescheid-dorferneuerungEin Zukunftsprojekt ist (fast) Wirklichkeit

Der 22. September 2010 war für Weichersbach ein höchst erfreulicher Tag. An diesem Tage weilte geballte politische Prominenz im Dorf. Allen voran Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch (2.v.r.), Landrat Erich Pipa (3.v.r.), der damalige Vizelandrat Günter Frenz (1.v.l.), der damalige Kreisbeigeordneter André Kavai (2.v.l.), Sinntals Bürgermeister Carsten Ullrich (3.v.l.) sowie der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz (r.) und Ortsvorsteher Alfred Appel (Mitte).

Der Staatssekretär aus Wiesbaden und die Kreisspitze übergaben im Beisein anwesender Bürger den Anerkennungsbescheid zur Dorferneuerung. Sinntals Bürgermeister Ullrich: „Die Dorferneuerung in dem jetzt 700 Jahre alten Dorf verfolgt das Ziel, Weichersbach zukunftsfähig und nachhaltig aufzustellen.“ Ullrich verweist dabei auf den kommenden demografischen Wandel und dessen Herausforderungen hinsichtlich einer anzupassenden Infrastruktur und neuer Projekte – auch in Weichersbach. Kreativität und gute Ideen der Bürger seien gefragt.

Mittlerweile hat ein Arbeitskreis Dorfentwicklung unter Leitung von Michael Hartmann schon einiges bewegt:

Bisher realisierte Projekte:

  • Historischer Gewölbekeller unter dem Dorfgemeinschaftshaus
  • Neugestaltung des Kirchenvorplatzes

In Planung befindliche Projekte:

  • Gestaltung eines Dorfplatz an der Sinnbrücke
  • Gestaltung einer Parkanlage (Anwesen ehemaliges Kaufhaus Hölzer)
  • Historische Wegeverbindungen (“Pöderje”)
  • Ortsdurchgrünung
  • Wiederanpflanzung Dorflinde gegenüber “Linneschmieds”

Baubeginn Dorfplatz (ehemals Hölzer)

Bauplan Dorfplatz

 

 

 

Baubeginn Bürger- und Wanderrast Sinnbrücke

Bauplan Bürger- und Wanderrast Sinnbrücke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Pläne mit freundlicher Genehmigung des Planungsbüros Herget)

Das Dorfentwicklungkonzept im Download hier…