gorbi-einheit

Danke Michail Gorbatschow

Am 9. November 2014 jährt sich der 25. Jahrestag eines „Wunder biblischen Ausmaßes“, nämlich der Fall der Mauer in Berlin und die Öffnung der innerdeutschen Grenzen. Der  Öffnung der Grenze und der Wiedervereinigung der Deutschen aus West und Ost war eine Friedlichen Revolution vorausgegangen – die aus der Kirche kam.

Seit 1981/82 hatte sich die „offene Kirche für alle“ den Menschen in der DDR angenommen. Friedensdekaden, Friedensgebete („Schwerter zu Flugscharen“) und Montagsdemonstrationen („Keine Gewalt“) waren Ausgangspunkt der ersten unblutigen Revolution in Deutschland.

Die Evangelische Kirchengemeinde Mottgers-Weichersbach-Schwarzenfels wird zusammen mit der Freien Evangelischen Gemeinde Weichersbach diesen Jubiläumstag besonders würdigen. Neben einem ökumenischen Gottesdienst in Weichersbach wird u.a. Erhard Belz mit Unterstützung des Förderverein Schulbauerndorf eine Ausstellung „1989/90 – Geteilt – Vereint – Mit Gottes Hilfe“ im Kirchenanbau präsentieren. Gezeigt werden u.a. Exponate, Autogramme, Fotos, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, die das historische Ereignis in Erinnerung bringen.

10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
11.00 Uhr Ausstellungs-Eröffnung (Dauer der Ausstellung bis ca. 17.00 Uhr)