FH_SiggiIm Wald und Forst

Heute haben viele Bürger mit dem Förster dienstlich nichts mehr zu tun. Es gibt nur noch wenige Berührungspunkte zwischen Forst und Mensch.

Der Wald ist heute ein Ort, in dem die Freizeit verbracht wird. Den Förster kennen meist nur noch diejenigen, die Brennholz selbst aufarbeiten, Holzkunden, Privatwaldbesitzer, örtliche Jäger, sowie die Mitarbeiter der im Forst tätigen Firmen.

Der Forst verlor im Laufe der Zeit für die meisten Bürger an Bedeutung; Arbeit musste woanders gefunden werden. Heute arbeiten im Forstrevier Weichersbach drei Forstwirte: Darunter der Weichersbacher Friedel Ape, der Forstwirtschaftsmeister Mathias Föller und Revierleiter Siegfried Walz, der mit seiner Familie das Forsthaus bewohnt.

Revierleiter Walz: „Manchmal ist es einsam am Forsthaus, insbesondere wenn die Herbstnebel im Tal hängen und sich die Sonne nicht sehen lässt. Die anderen Jahreszeiten jedoch entschädigen dafür reichlich.“

Kontakt:
Familie Frings, Neumühle 6, 36391 Sinntal – Weichersbach
Tel. 06664 91 93 25, frings@schulbauerndorf.de

oder auch

Revierförster Siegfried Walz, 36391 Sinntal – Weichersbach
Tel. 06664 911 222, walz@schulbauerndorf.de

Angebot 3